Rumex sanguineus

Blut-Ampfer / Hain-Ampfer

Polygonaceae / Knöterichgewächse

Blütezeit: Juni - August

Typisch: Lockerer Blütenstand, Blätter dünn, bis 25 cm lang, Blattnerven meist dunkelrot. Nur unterstes Blütenknäuel mit Blatt. Fruchthülle mit 1 Schwiele.

Merkmale: Staude 50 - 80 cm. 3 vergrößerte, schmale Blütenblätter liegen als Hülle der Frucht an. Stängel oberhalb der Mitte verzweigt. Kein saurer Geschmack. Pflanze im Spätsommer oft ganz blutrot.

Standort: Auenwälder, Waldwege, Ufer. Auf nährstoffreichen, meist kalkarmen Böden. Zeigt Vernässung und Bodenverdichtung an.

Vorkommen: Häufig.

Sonstiges: Aus den Leitbündeln abgerissener Blätter tritt oft ein blutroter Saft aus. Früher hieß die Pflanze deshalb auch "Drachenampfer".

grün/4