Urtica dioica

Gewöhnliche Brennnessel

Urticaceae / Brennnesselgewächse

Blütezeit: Juli - Oktober

Typisch: Berühren der Pflanze führt zu brennendem Schmerz. Männlicher Blütenstand abstehend, weiblicher Blütenstand hängend. Blätter meist über 5 cm lang, Endzahn des Blattes sehr lang.

Merkmale: Staude 30 - 150 cm. Männliche und weibliche Blüten auf verschiedenen Pflanzen. Pflanze mit kurzen Borsten- und langen Brennhaaren. Blätter gegenständig, am Grund herzförmig.

Standort: Wege, Schuttplätze, Gräber, Waldränder, überdüngte Wiesen, Stickstoffanzeiger.

Vorkommen: Verbreitet, bildet oft ausgedehnte Bestände.

Sonstiges: Eignet sich jung als spinatartiges Gemüse. Der Press-Saft hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit. Bis ins 18. Jh. waren die haltbaren, aus 5 - 7,5 cm langen Zellen bestehenden Stängelfasern wichtig für Stoffe, Fischernetze und Schnüre.

grün/4